BLUES & ROOTS

Et Cetera: "THE DREAM NEVER ENDED - SO I'M STILL EXPERIENCED"

SD 10301 | LC 08129
Recorded, mixed & mastered at SOUNDDESIGN Studio, Peter Guschelbauer, Hagenberg/Austria 2014 by Christoph Kapfer. Distributed by Sounddesign Austria, Peter Guschelbauer.

Artnr. SD 10301

€ 18,00

Preis inkl. 20% MwSt. + Versand Price includes 20%VAT + shipping

Et Cetera: "THE DREAM NEVER ENDED - SO I'M STILL EXPERIENCED"

SD 10301 | Über 40 Jahre danach - das Revival der legendären Linzer Band!

TRACKLIST / SOUNDS
iter / tristis / hopes / expectations / earth-life: birth - the light of the world - crowling around - growing stronger - forming the own personality - midlife harvest - old and wise - sti ll feeling groovy - dazed and confused - and what is the meaning of his life? / morning / new door / hopes (original recording Kurhaus Bad Ischl, show chance 1972)

HörbeispieleSoundsamples (MP3)

ARTISTS:
Chris Haller - leadvocals, guitars
Heli Vacek
- violin
Franz Ransmayr
- bass
Peter Guschelbauer
- piano, organ
Heinz Nowotny
  - drums
Barbara Schachinger
- vocals bei hopes

Fast 45 Jahre danach...

Et Cetera war in der Linzer Popwelt eigentlich nur eine kurze Erscheinung, hat aber doch nachhaltige Spuren in ihr hinterlassen. Gegründet im Jahre 1971 von Chris Haller (git, voc) und Heli Vacek (violine), die vorher in der klassischen Schülerband Insel mit Peter Guschelbauer (bass) zusammenspielten. Alle 3 besuchten sie die Linzer Fadingerschule und maturierten dort auch gemeinsam im Jahre 1972.

Im September 1971 nahmen Et Cetera an einem Bandwettbewerb in Ampfelwang teil, den sie auch gewannen. Alfred Peschek, der damals auch die Band Eela Craig managte, vermittelte in der Folge mehrere Auftritte und vor allem die Teilnahme am, von Eva Maria Kaiser ins Leben gerufenen, Wettbewerb Show Chance 1972 des ORF. Bei der Länderausscheidung für OÖ und Salzburg im Kurhaus von Bad Ischl wurde die Band zur besten aus OÖ gekürt und erreichte damit das Finale in der Wiener Stadthalle, das vom ORF Fernsehen im Oktober 1972 live übertragen wurde, mit dabei Stefanie Werger, Heinrich Walcher und Wilfried.
Et Cetera erreichte immerhin den 5. Platz.

Im Oktober 1973 führte die Band dann das programmatische Instrumentalstück earthlife auf, welches das Leben eines Durchschnittsbürgers von der Geburt bis zum Tod beschreibt. Für gerade einmal 19-jährige ein sicher sehr ambitioniertes Unterfangen.

Nach diesem denkwürdigen Konzert im Kongressaal der Arbeiterkammer löste sich die Band auf. Gut 40 Jahre später beschlossen Chris Haller und Peter Guschelbauer die Chris'schen Kompositionen, die dieser in den Jahren von 1969 bis 1972 komponierte, aufzunehmen und die Band wiederzubeleben. Die CD wurde 2014 veröffentlicht und in einigen Konzerten präsentiert.

Rynhrd Boegl Group: "ILLUSTRATED"

ALR 3005 | LC 08129
Recorded, mixed & mastered at SOUNDDESIGN Studio, Peter Guschelbauer, Hagenberg/Austria Jan/Feb 2015 by Christoph Kapfer. Distributed by Sounddesign Austria, Peter Guschelbauer.

Artnr. ALR 3005

€ 18,00

Preis inkl. 20% MwSt. + Versand Price includes 20%VAT + shipping

Rynhrd Boegl Group: "ILLUSTRATED"

ALR 3005 | Stark Mundharmonika- lastiger Blues und Rock mit unverwechselbarem Sound! Mit Reynhard Boegl an der Bluesharp und Fritz Glatzl an der Guitar.

TRACKLIST / SOUNDS
I Want You To Come Back / Not Enough For You / American Prayer / Stop / Suddenly / Alltime Blues / Flesh and Blood / The Eternal Clock / That's the Way / Got My Own Way / B'n'b (Bonustrack feat. Bill Barett)

Hörbeispiele (MP3)

Hörbeispiele & Download auf ITunes

ARTISTS:
Reynhard Boegl
- harmonica, vocals
Fritz Glatzl
- guitar
Tom Siegl
- bass
Andreas Szelegowitz
- drums

Nach dem Live- Album "Rough, Live'n'Loaded" (2012) erscheint im März 2015 der erste Studio- Longplayer "illustrated". Zehn Eigenkompositionen demonstrieren dabei die Vielfältigkeit der Band - von Blues & Rock über Balladen bis hin zum Psychdelic Rock werden die musikalischen Wurzeln der vier Musiker aufgearbeitet. Dabei entsteht ein unverwechselbarer Stil, der von der aussergewöhnlichen Bluesharp und der bockigen Gitarre definiert wird. Dabei ist die Harp nicht nur Soloinstrument, als Rhythmusinstrument eingesetzt trägt die Mundharmonika viel zum "Grundsound" des Quartettes bei.

Einfache und eindringliche Grooves - "I want you to come back", "Not enough for you", "Stop" - wechseln sich dabei mit harmonisch ausgebauten Chords - "Alltime Blues", "Thats the way" - ab. Etwas Funk- Feeling ist bei "American Prayer" und "Suddenly" zu hören, "Flesh and Blood" hingegen erklingt in der klassischen R'n'R Stimmung. Auch eine Ballade ist vorhanden - "The eternal clock" erinnert jeden an seine Vergänglichkeit, und an "Got my own way" werden Fans des Psychodelic & Stoner Rock schnell Gefallen finden. Mit der letzen Nummer, quasi dem Bonustrack, wird der Mundharmonika speziell gehuldigt: gemeinsam mit Bill Barrett (USA), einem der versiertesten Spieler der chromatischen Mundharmonika weltweit, wird einige Minuten lang gegroovt und soliert, wobei hier "nur" die beiden Instrumente zu hören sind.

Eine vielfältige und abwechslungsreiche CD, deren Name "illustrated" in der Bedeutung "bebildert" oder "bunt" vollkommen gerechtfertigt ist.
Ein Pflicht- Tonträger für alle Blues und Rock Fans...

The Blues Infusion: "STEPPING KEYS"

ALR 3003 | LC 08129
Distributed by Sounddesign Austria, Peter Guschelbauer.

Artnr. ALR 3003

€ 18,00

Preis inkl. 20% MwSt. + Versand

The Blues Infusion: "STEPPING KEYS"

ALR 3003 | Die seit 2007 agierende Blues-Rock-Fusion-Band aus Wien wurde aufgrund des hohen Niveaus und der ausdruckstarken Darbietung bald entdeckt und zum beliebten Gast bei diversen Blues Fesitvals.

TRACKLIST / SOUNDS
Down Home Blues / I Look So Tough / Darker Side / You Upset Me Baby / Same As You / Reconsider Baby / Jimmy M / I Just Wanna Make Love To You / When I Leave Here / I Put a Spell On You / Bonus/Malus Track: Spin Doctor

Hörbeispiele (MP3)

Hörbeispiele & Download auf ITunes

ARTISTS:
Michael Schuberth - vocals
Peter Peduzzi
- guitar
Fritz Salek
- bass
Bernhard Käferböck -
keyboard
Andi Menrath -
drums

Die seit 2007 agierende Blues-Rock-Fusion-Band aus Wien wurde aufgrund des hohen Niveaus und der ausdruckstarken Darbietung bald entdeckt und ist z. B. inzwischen Stammgast beim jährlichen "Vienna Blues Spring Festival". Dort lieferte die Band mit Gastsängern wie Andi Baum, Aminata Seydi, Doris Windhager etc. mitreißende Konzerte ab. Die Musik umfasst viele Facetten des Blues bzw. Blues-Rock mit jazzigen Elementen. Im März 2013 hat die Band ihre aktuelle CD "Stepping Keys" veröffentlicht und präsentiert beim Konzert in Linz auch songs daraus. Der Frontman von "The Blues Infusion", Michi Schuberth (vormals z. B. Hallucination Company) versteht es, sein Publikum in den Bann zu ziehen und garantiert für Gänsehaut.

 

Rynhrd Boegl Group: "ROUGH, LIVE'N'LOADED"

ALR 3002 | LC 08129
Recorded live to 2 track stereo, no overdubs! Track 1-6: April 20, 2012 - d‘Zuckerfabrik, A-4470 Enns; Track 7-9: June 6, 2012 - Spinnerei, A-4050 Traun; Track 10-12: November 24, 2011 - li+do, A-4020 Linz. Mixed & mastered Aug. 2012 at SOUNDDESIGN Studio by Ch. Kapfer, F. Glatzl, R. Boegl. Photography: A. Prünner, R. Kogler

Artnr. ALR 3002

€ 18,00

Preis inkl. 20% MwSt. + Versand

Rynhrd Boegl Group: "ROUGH, LIVE'N'LOADED"

ALR 3002 | Diese österreichische Band liefert Blues und BluesRock, Klassiker und eigene Songs in einem rockigen, stark Mundharmonika-lastigen und unverkennbaren Sound. 

TRACKLIST / SOUNDS
She Caught the Katy / Leather Jacket / Pussycat (Lovin' Man) Moan / I Want U 2 Come Back / Tribute To Bo / Rock Me Babe / Rollin & Tumbling / Ain't Nobody's Business + Harp Boogie / My Babe / Dust My Broom

Hörbeispiele (MP3)

Hörbeispiele & Download auf ITunes

ARTISTS:
Rynhrd Boegl - harmonica & vocals
Fritz Glatzl
- guitar
Tom Siegl
- bass
Andreas Szelegowitz
- drums


Nur sehr selten kommen sich traditioneller Blues und kraftvoller Rock so nahe...

Die Band des Ausnahme- Harpers und Bluesshouters Rynhrd Boegl, prominent unterstützt von der "Guitar- Legend" Fritz Glatzl.
Rhythmisch versorgt von einer treibenden und unaufhaltbaren Groovesection: Thomas Siegl am Bass und Andreas Szelegowitz an den Drums.
Das Ergebnis: rauher und dreckiger Blues ohne Klischees, mit der unüberhörbaren Energie von handfestem Rock. Dargeboten in einem virtuosen & druckvollen Stil, dessen Herz in den Roots, der Geist jedoch in der Jetztzeit lebt.

The Blues had a grandchild, and they named it...

 

Connie Lush: "SEND ME NO FLOWERS"

ALR 3001 | LC 08129
Recorded, mixed & mastered at SOUNDDESIGN Studio, Hagenberg/Austria by Christoph Kapfer. Produced by Connie Lush, Terence Harris and Peter Guschelbauer for Alessa Records. Published by Sounddesign Musikverlag. Distributed by Sounddesign Austria, Peter Guschelbauer.

Artnr. ALR 3001

€ 18,00

Preis inkl. 20% MwSt. + Versand

Connie Lush: "SEND ME NO FLOWERS"

ALR 3001 | Sie gilt als eine der besten Bluessängerinnen, die England jemals hervorgebracht hat. Die Leser des "Blues in Britain" wählten sie insgesamt fünf mal zur besten weiblichen Sängerin des Jahres.

TRACKLIST / SOUNDS
Lonely Avenue / Morning Blues / Crying Won't Help You / Send Me No Flowers / Take the Stars / Jesus On the Mainline / I Could Have Had Religion / Queen / Hangin On (You Keep Me) / Nobody's Fault / Yeh Yeh I Know You

Hörbeispiele (MP3)

Hörbeispiele & Download auf ITunes

ARTISTS:
Connie Lush - lead vocals
Peter Wade
- guitars
Nick Skorecki
- piano, keyboards
Terry Harris
- bass
Mikhael Weizman
- drums

Sie gilt als eine der besten Bluessängerinnen, die England jemals hervorgebracht hat.
Die Leser des "Blues in Britain" wählten sie insgesamt fünf mal zur besten weiblichen Sängerin des Jahres. In Frankreich gewann sie bereits zwei mal die "Trophée France Blues" als beste europäische Sängerin.
Auch in den Niederlanden, Belgien und Spanien erntet sie höchstes Lob für ihre Festival- und Clubauftritte.
      
Mit ihrer kraftvollen Stimme und charismatischen Ausstrahlung erzeugt Connie Lush pures Gänsehaut-Feeling, wenn sie auf der Bühne steht. Ihr Mix aus Blues, Jazz und Soul überzeugte auch B.B. King, der sie auf seine Tour durch England einlud.

Connie's Awards:

  • Five times Best Female Blues Vocalist by readers of UK Blue Print Magazine (now in the Gallery of Greats)
  • Twice voted Best Vocal Blues Artist by the French Blues Society : "Trophees France Blues Chanteur de L'annee"
  • Liverpool Women in Business, "Woman of the Year Performing Arts 2010"
  • Twice Artist of the Year Digital Blues Radio EUROPE